Archiv von Autor
Markus Söder und Moni Well (2019)

Schade, Markus!

Wir hatten uns schon so gefreut, Dich zu deiner Kanzlerschaft nach Berlin begleiten zu dürfen. Unser Hymnus Markus war schon fertig: Markus, über unseren Betten hängt dein Konterfei.Markus, du beschützt uns mit deiner berittenen Grenzpolizei!Markus, neben Dir ist der Hubsi doch nur ein kleiner Wicht!Markus, Du hast die Bienen gerettet, aber die Huml nicht!Markus, Du […]

MARKUS HYMNUS

Die WalWellküren haben schon seit je her die gefallenen Helden von den Schlachtfeldern aufgesammelt und nach Walhall begleitet. Ist also unser gottverdammter Job – gerade in dieser schweren Zeit. So begleiten wir unseren Markus Söder natürlich in den Götterpalast nach Berlin – und wahrscheinlich wieder zurück. Und wenn schon nicht Walhall, dann reichts wenigstens für […]

Wellküren Lebenslinien

Schwestern im Dreiklang Die BR-Dokumentation zum 35. Bühnenjubiläum Ein großes Dankeschön an Matti Bauer und das ganze Lebenslinien-Team für die schönen bewegten Bilder „Unsere“ Lebenslinien im BR-Fernsehen. Am Montag, den 12. April um 22:00 Uhr! Kurz vor unserem 35. Wellküren-Geburtstag erhalten wir also noch einen echten Ritter*innen-Schlag.

Wellküren Deal für Aiwanger

Hubert Aiwanger hat eilfertig 90.000 Wischmops (gegen Corona) eingekauft. Die will jetzt keiner haben und schon gar nicht dafür bezahlen. Wir Wellküren helfen natürlich sehr gern. Mit einem Super-Deal, den Bayerns größter Dealmaker bestimmt nicht ablehnen kann. #aiwanger #wischmops Tags: corona, Hubert Aiwanger, Wischmops

Wellküren feiern 34. Geburtstag

Wellküren feiern Geburtstag

Wir Wellküren feiern Geburtstag. Vor 34 Jahren haben wir in München am 6. Mai zum ersten Mal das Licht der Bühne erblickt. Und heute? Nix Bühne! Und das, wo doch grad gestern unsere neuen Bühnenkleider eingetroffen sind! Bleibt also nur Trinken! Ohne Geburtstagsgäste, aber mit Gaudi! Prost! Bleibt’s gsund! Und hoffentlich sehen wir uns bald […]

Wellküren im Lockdown

Wir wissen langsam nicht mehr, was wir noch kochen sollen, daheim noch machen können und vor allem, wo wir überhaupt noch singen sollen! Vielleicht hilft ja ein Andachtsjodler? Vielen Dank an Beate Well und das phänomenale Outdoor-Studio für Klangrealismus. Und natürlich an unseren Bruder, Stofferl, der am Ende mitjodeln darf 😉